Esox, Concerto 4/2011 / Broken.Heart.Collector

Esox, Concerto 4/2011
(…) Als Hörer schwebt man durch eine abwechslungsreiche, aber bizarre, mitunter beänstigende Soundlandschaft. Dabei begleiten einen treibende Rockgrooves und gespenstische Geräuschkulissen. Sanfte Melodien umsäuseln einen, ehe man mit brachialem Punkrock konfrontiert wird. All diese Aspekte werden von Broken Heart Collector zu einem komplexen musikalischen Gesamtkunstwerk verflochten. Maja Osojnik setzt sich mit ihrer kĂĽhlen, kräftigen Stimme singend, sprechend oder schreiend in Szene. Energetisch höchst aufgeladene Musik und dennoch voller Poesie.